skip to Main Content

[Feiertage 2012] Valentinstag

Nachdem ich beim Fotoprojekt "Feiertage 2012" die heiligen drei Könige ausgelassen hatte, weil die unsre Siedlung offenbar übergangen hatten, wird es jetzt Zeit für mein Valentinsbild! Der Valentinstag... Wir feiern ihn nicht. Zu Abizeiten habe ich Freundinnen eine Valentins-SMS geschickt,…

Mehr Lesen

30 Polaroids: Das Monatsprojekt

Renee und Claudia starten diesen Monat ein Polaroid-Projekt. Für 30 Tage kann jeder, der möchte, seine Bilder mit Poladroit zu Polaroids machen und die Welt zeigen, wie er sie sieht. Claudi meint dazu: aber polas haben meiner meinung nach nicht…

Mehr Lesen

Fotoprojekt: am Bahnhof

Angeregt von dem Buch von Frau Dr. Mettner habe ich prompt ein Fotoprojekt realisiert. Nach Weihnachten wollte ich Freunde besuchen. Ich wusste, dass ich deutlich früher am Bahnhof sein würde als der Zug, den ich nehmen wollte. Und dass in…

Mehr Lesen

365 Selbstporträts? Ich starte den Versuch (mal wieder)

Es gibt ja eine Menge Fotoprojekte, die über ein Jahr gehen. Einige fotografieren immer denselben Gegenstand in anderer Umgebung, andere porträtieren Fremde, und dritte sich selbst.

Warum Selbstporträts?

365 Tage – das ist eine verdammt lange Zeit. Jeden Tag ein Foto, das ist auch ein extremer Druck. Warum sollte man sich dem aussetzen? Ganz einfach: Um zu lernen.

Anna Gay auf Flickr macht bereits ihr zweites Jahr Selbstporträts. Ihre Erfahrung mit dem ersten Jahr fasst sie so zusammen:

I learned more from this project than I may ever realize. The project made me grow not only as a photographer, but as a person.

In short, 365 changed my life. I went from having no direction in my life – unhappy and unfulfilled – to having a career I love, and in the end, loving myself.

A lot can happen in a year :)

Ich habs schon mal probiert…

Ja, ich gestehe: Ich habe nie darüber geblogt. Aber in der ersten Hälfte 2008 habe ich ein 365-Projekt gemacht. Meine Idee: Jeden Tag ein Foto, auf dem a) ich bin und das b) typisch für den Tag ist. Nach zwei Monaten etwa merkte ich, dass 5 von 7 Tagen in der Woche relativ ähnlich ablaufen und das einfach langweilig wird. Also hab ich Regel a) gestrichen. Noch zwei oder drei Monate hab ich durchgehalten, dann aufgegeben. Die Idee war nicht realisierbar, ich war länger mit der „Was-ist-typisch-Suche“ beschäftigt als mit Bildaufbau und Beleuchtung. Schnappschüsse machen auf Dauer nicht glücklich. Immerhin, ein paar Perlen sind mir auch geglückt:

Mehr Lesen
Back To Top