skip to Main Content

Leser-Interview #9 // Oliver: “ Ich bin der oli. Nicht Olli. oli.“

Kürzlich fragte ich euch, wer von euch, liebe Leser, denn bereit zu einem kleinen Interview wäre. Ich hab mich sehr gefreut, dass ich gleich mehrere Antworten bekam. Hier die nächste!

20110306-Fotoshooting Oliver-3202Wer bist du?
Ich? Ich bin der oli. Nicht Olli. oli. Beruflich mach ich was in der IT Branche und wohne mit meiner Familie in Poing bei München. Ich bin aber Württemberger (nicht Schwabe!) und komme aus Bietigheim-Bissingen. Ich habe schon zu Schulzeiten angefangen zu fotografieren (Minolta X700, Canon AV1) und auch selbst Filme entwickelt und Fotopapier belichtet. Nach der Schulzeit war erst mal Sendepause mit der Fotografie (zu teuer ohne eigenes Labor), 1998 fing es dann mit einer Kodak DC20 Digicam wieder an. Bis 2008 habe ich nur mit Point’n’Shots fotografiert, dann aber doch wieder eine digitale Spiegelreflex gekauft – und seit dem bin ich wieder restlos infiziert.

Was liebst du?
Meine Frau und meine 3 Kinder, meine besten Freunde, meinen Beruf, meine Berufung

(Was) fotografierst du?
Eigentlich alles – außer Tiere und Makro. So „eine Richtung“ hab‘ ich da nicht für mich entdecken können. Aber wie immer: Wer auf zu vielen Hochzeiten tanzt, der tanzt nirgends richtig. Zur Zeit steht der Mensch im Mittelpunkt. Den Technik-Rock habe ich hinter mir, da muss jeder mal durch. Jetzt geht es mehr im den Inhalt und die Wirkung.

Welches deiner Bilder ist dein Lieblingsbild? Warum?
Wenn ich mal die privaten Bilder von meiner Familie rausnehme, dann zählt sicherlich der „Entenpurzel“ des 911er zu meinen Lieblingsbildern. Entstanden ist das Bild im Porsche Museum in Zuffenhausen. Es war meine erste Fotoexkursion mit meiner neuen D7000. Das Bild war der Auftakt zu einer ganzen Serie von Bildern über Autos, die auch noch nicht ganz abgeschlossen ist. (Das Mercedes Museum fehlt mir noch.)

Porsche-911

Wenn du jedem Fotografen einen einzigen Tipp geben würdest, welcher wäre das?
Finde deinen Weg!

Wo findet man dich online?
Auf meiner Homepage gibt es ab und an was zu lesen: http://www.apographon.de, dort ist auch der Link zu Flickr. Ansonsten dort, wo auch alle anderen sind, aber nicht so laut.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

                                           

Back To Top