skip to Main Content

Noch drei Tage!!

…ja, heute in drei Tagen hängt meine Ausstellung. Und wenn sich dann am nächsten Morgen die Tore der Zwischenwelt öffnen, ist sie offiziell besuchbar. Hach Leute, WAAAHHH :?:

Vorbereitungen

Die Vorbereitungen laufen. Bilder sind hier bei mir, zum Teil auch schon im Passepartout. Rahmen bekomme ich morgen geliehen. Werbeflyer – in Form von echt schönen Lesezeichen – sind gedruckt und die ersten auch schon verteilt. Gästebuch ist gekauft. Diverse Leute haben mir mit Haue angedroht, sollte ich noch an der Qualität meiner Bilder zweifeln. Und da selbst Bene, einer meiner ehrlichsten Kritiker, mit der Bildauswahl zufrieden war, kann ich es so langsam glauben, dass die Ausstellung gut wird. Und ui ein gutes Gefühl, da „runterzukommen“ und sich einfach genüsslich drauf zu freuen!

Hier ein paar Impressions-Bilder aus meinen Vorbereitungen:

Die Lesezeichen hab ich übrigens von flyeralarm.de. War absolut zufrieden.

Presseinterview

Habs ja vor ein paar Tagen auf Facebook geschrieben, dass ich von einem Journalisten eingeladen worden war (DANKE!! an dieser Stelle für eure ganzen guten Wünsche!). Der meinen Blog eh schon kannte und gelegentlich liest (irre), zufällig mal im Schokoladen neben mir stand, als ich was fotografieren wollte und dafür a bissel umarrangierte (*dumdidum*) und dann irgendwie von meiner Ausstellung erfahren hat. Die Welt ist klein und ich immer noch ein wenig überrascht.

Ja, also da war ich am Freitag.

Presse ist insofern nichts absolut Neues, als dass ich selbst schon für mehrere Zeitungen geschrieben habe. Aber nie war ich Mittelpunkt*. Nach einigen Sätzen jedoch war dieses komische Gefühl weg, denn der Journalist und ich haben uns einfach über Fotografie unterhalten. Ok, über meine Fotografie. Bekanntes Terrain, hab mich sehr wohl gefühlt** und die Stunde ist wie im Flug vergangen.

Der Text erscheint entweder Mittwoch oder Sonntag in einer der beiden Ausgaben, die an alle Haushalte geliefert werden.

*Außer damals, als ich im Sommerloch mich mit 100 Mark im SSV komplett einkleiden musste. Nein, leeeeider hab ich den Artikel nicht in digitaler Form :P

**Kleine Anekdote am Rande: Ich saß an einem Schreibtisch und er am andren, über Eck. Auf der Arbeit zieh ich mir oft die Schuhe aus, weil einfach irgendwie gemütlicher und weil ich gern im Schneidersitz sitze. Tja, und was soll ich sagen… ich fühlte mich wohl, ich saß an einem Schreibtisch – und zog reflexartig die Schuhe aus. Das hab ich aber erst gemerkt, als es an der Zeit zum Gehen war *hust* ;)

Dieser Beitrag hat 14 Kommentare
  1. Na da schau einer an…!
    Mal sehen, wenn ich die Zeit finde fahr ich doch glatt mal nach Bayreuth rauf.

    Vielleicht gibt es ja demnächst mal einen Artikel darüber wie Du beim Rahmen der Bilder vorgegangen bist? Das ist etwas wozu es sehr viele Philosophien gibt.

    Viele Grüße und viel Erfolg!
    Mario

  2. Hey super – gratuliere !!!
    Das geht ja zackig vorwärts bei dir !!!
    Kann man dein Interview dann auch online lesen ? – das interessiert mich nämlich :)
    Uuuuund darf ich auch so n tolles Lesezeichen haben ??? :!:
    Starte gut und ruhig in die neue Woche – bei dir passiert ja einiges !!!

  3. Wow, Glückwunsch!
    Das hört sich doch alles super an, kein Grund und auch kein Platz für Zweifel!
    Ich freue mich für dich und wünsche dir eine schöne Ausstellung, gute Gespräche und interessante neue Kontakte. Schade das die Ausstellung so weit von mir weg ist, ich hätte sie mir sehr gerne angeschaut…
    Vielleicht kannst du ja mal ein paar Fotos davon machen und hier posten ?

    LG Heiko

  4. Ich drück dir ganz fest die Daumen! Aber ich wette mit Dir: Die Ausstellung wird ein voller Erfolg!

    Die Lesezeichen sehen klasse aus! Wo hast Du diese drucken lassen?

    Viele Grüße und alles Gute
    Julia

  5. @Mario: Beim Rahmen der Bilder gibts Philosophien? Naja, ich habs mir leicht gemacht. Da wir bei internen Wettbewerben eh immer Passepartouts mit 40×50 Außenkante brauchen und die Fotogruppe mir entsprechende Rahmen geliehen hat… ich bin der Philosophie des knappen Geldbeutels gefolgt ;)

    @Manu: Ich hatte nachgefragt und wenn der Redaktionsleiter nix dagegen hat, bekomme ich den Text als pdf. Und dann stell ich ihn auch online.
    Lesezeichen liegt hier, muss es nur noch verpacken. :)

    @Heiko: Auf jeden Fall! Und danke!

    @Julia: Oh ich hoffe hoffe hoffe! Die Lesezeichen hab ich von flyeralarm.de. War da sehr gut zufrieden. Einfache Bestellung, schnelle Abwicklung, kostenloser Versand – lediglich dass man das in einem etwas schrägen Farbprofil anlegen muss (was ich nicht konnte und einfach ignoriert habe), war die einzige Hürde.

    @Zzipp: Das war eigentlich sehr einfach. Ich bin in dem Buchladen seit Jahren Stammkunde, hab sogar eine Fotoreportage über die gemacht. Darum wusste die Besitzerin auch, dass ich fotografiere. Und hat mich gefragt, ob ich nicht mal… und ob ich wollte!

  6. Na, und, wie läuft’s?

    Ich wollte ja heute mal mit Sekt und fettigen Fingern (Vernissagen-Brathähnchen) in die Zwischenwelt stürmen um mal alles anzutätscheln. :beer: Hatte dann aber doch Termine den ganzen Tag :(( .

    Im Ernst: Isses so wie Du’s Dir vorgestellt hast :?:?

    BTW: Das Datum da unten ist ja recht verwirrend. Heute ist doch der 10.6. und nicht der 6.10. Oder? *unsicher auf Uhr kuck*

  7. @Dennis: Bei mir sinds auch „nur“ 10 Bilder – aber es kommt ja auf die Qualität an, oder? ;)
    @Sushisu: Danke!!
    @Claus: Ja, im Rahmen an der Wand sind die Bilder nochmal zigmal geiler als am Bildschirm oder auch ungerahmt.
    So als Tipp, wenn du das nächste Mal meine Bilder einsauen willst: Ich mag Döner lieber, bring mir einen mit ;)

    Zum Datum: Ist englisches Format. Doof, aber in paar Wochen eh hinfällig *geheimnisvoll tut*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

                                           

Back To Top