skip to Main Content

*blitz* *donner*

Heute Nacht… draußen fällt der Himmel auf die Erde. Es donnert fast ohne Unterlass – als würde jemand eine Blechplane kräftig schütteln.

In ihrer Wohnung sitzt eine Birgit in ihren Schlafsachen auf dem zugeklappten Klodeckel. Das Fenster weit auf, vor ihr Stativ und Kamera. Und macht leicht frierend, aber sichtlich zufrieden Fotos.

Es war mein erstes Gewittershooting. Für’s nächste Mal hab ich mir gemerkt:

  • Nicht zu lange auf’s Display schaun – lieber abdrücken und später prüfen
  • Taschenlampe/Handy zur Beleuchtung schnappen, weil ich relativ lange den Schalter für manuelles Fokussieren gesucht hab. Und das Scharfstellen war, ohne das Unendlich-Zeichen sehen zu können, auch Glückssache (draußen war es dunkel, nix mit fokussieren…).
  • Fernauslöser IST geil
  • Jacke anziehen

Kurioserweise hab ich heut früh einen Blitzfoto-mach-Beitrag von Saxi entdeckt, mit dem ich ja vor paar Wochen unterwegs war. Na wenn das kein Zufall ist! Grüße ;)

And here they are, meine allerersten Blitzfotos ever!

gewitter1

gewitter2

gewitter3

Alle Bilder: 30 sek belichtet.

Dieser Beitrag hat 12 Kommentare
  1. cool! das fehlt mir auch noch in meinem repertoire, aber ohne stativ wird das soundso mal nix. danke fürs lob, obwohl das bild so gar nicht so geworden ist wie ich wollte – hatte im eck beim plattenspieler kein vernünftiges licht, grummel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

                                           

Back To Top