Als Teilnehmer des 1. Fotomarathon Münchens hatte ich die Aufgabe, innerhalb von 8 Stunden 12 Themen fotografisch umzusetzen. Am Ende des Tages durften genau 12 Fotos auf dem Speicher-Chip sein und wurden unbearbeitet eingelesen.

Die Themen lauteten z.B. »Lichtspiel«, »Die dunkle Seite (der Macht)«, »Hoffnungsschimmer« und »Scheinwelten«.

Mir war es wichtig, in jedem Bild einen Teil meiner Freundin abzubilden und so eine einheitliche Bildsprache zu erzeugen, die dem Lifestyle-Genre zuzuordnen ist. Die Jury verlieh mir für diese Bilderserie den 1. Platz.

Die Begründung der Jury lautete:
Eine in sich sehr stimmige Serie und Einzelthemenerfüllung. Jedes Bild erzählt anhand eines immer wiederkehrenden Elements von Menschlichkeit, Emotion und Bewegung eine eigene Geschichte und gibt auch sehr gut das gewünschte Thema wieder. Hinzu kommt größtenteils die farbliche, fotografische und technisch sehr gute Umsetzung.