12 gute Fotos – das ist mein Neujahrsvorsatz

Ein frohes, gesundes und zufriedenes 2016 wünsche ich euch!

Einen fotografischen Jahresrückblick, den habe ich die Tage gemacht. Es gibt ein Selbstportrait, auf das ich stolz bin, ein weiteres Portrait und schöne Orchideenbilder. Das war’s.

Darum habe ich für 2016 einen Vorsatz: Jeden Monat möchte ich ein Foto machen, mit dem ich zufrieden bin. Ob ich auf dem Esstisch ein Stilleben aufbaue, ein weiteres Selbstportrait mache oder mich von einem tollen Foto inspirieren lasse und dessen Idee für mich entdecke und entwickle… keine Vorgaben. Nur dieser Vorsatz, das Jahr mit 12 Bildern zu beenden, auf die ich stolz bin.

Hättet ihr Lust mitzumachen? Wenn ja, fände ich es schön, wenn wir uns gegenseitig motivieren. Ob als Facebookgruppe oder per monatlicher Linkliste, wie ihr mögt.

Kreativ-motivierte Grüße!
Birgit

Dieser Beitrag hat 17 Kommentare

  1. Hi Birgit,
    schön das du dir so ein Ziel gesetzt hast :)
    Für mich ist das schon ein hohes Ziel, 12 gute Bilder in einem Jahr.
    Ich habe oft so einen Winterschlaf und bin dafür Mitte des Jahres agiler. Mal schauen ob ich es auch schaffe.
    Bin dabei :)

    Gruß Timon

  2. Interessantes und irgendwie auch ein ziemlich hochgestecktes Ziel, denn Bilder mit denen man zufrieden ist, lassen sich so schlecht planen. Ich werde aber gerne mitmachen, egal für welche Form der gegenseitigen Morivation du dich entscheidest.

  3. Das würde mir nicht reichen. Also drei bis vier gute Bilder pro Monat möchte ich schon produzieren.
    Wenn ich den Output vom Dezember anschaue, waren das ziemlich genau zehn, der war aber auch sehr fruchtbar.
    Anders schaut es natürlich aus, wenn ich die Messlatte höher setze und nur Herausragendes zum Bild des Monats gewählt werden darf.

  4. Beim Erstellen des jährlichen Kalendergeschenkes vor Weihnachten merkte ich, dass ich in 2015 viel zu wenig „gute Fotos“ gemacht hatte… Also habe ich bereits letzte Woche schon den Kalender für Weihnachten 2016 erstellt für 12 hoffentlich gelungene Fotos. Diesen Kalender gilt es zu befüllen. Oder in kurzen Worten: Ich bin dabei.

  5. Oh diese Sache mit dem Kalender … ja das hatte ich auch schon. Ich hatte mal überlegt 12 schöne Bilder von meiner Stadt (Bonn) zu machen, für einen Kalender .. vielleicht kann ich es mit gemeinsamer Motivation nochmal versuchen.

  6. Das Ansel Adams Zitat mit den 12 guten Fotos
    habe ich mir auch mal versucht zum Vorbild zu nehmen.
    Das trügerische ist, das die meisten Fotografen (und ich auch ;)) „gut“ sehr subjektiv sehen.
    Ob man zufrieden ist hängt ja stark an den Erwartungen.
    Wenn man ein kritischer Mensch ist fallen dann vielleicht nur 3 Fotos ab.
    Wohingegen ein Jahr 20 gute Fotos bringen kann wenn man das ganze etwas lockere sieht…

    Ich wünsche dir beim Einhalten des Vorsatzes jedenfalls viel Erfolg

    Beste Grüße
    Stephan

    1. An das Zitat musste ich auch denken! Und ja, was ist „gut“? Für mich ist gut, wenn ich mit dem Bild zufrieden bin. Und nachdem ich selbst Juror unserer Fotogruppe bin, ist das gar nicht so einfach :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *