Familienzuwachs: Welcome, Fuji X-T1

Danke, danke, danke! Für all eure Kommentare, euer Feedback, eure Erfahrungen! Das hat mir sehr geholfen und ich war überwältigt, wie viele von euch geantwortet haben!

Nachdem ich viel gelesen, überlegt und vor allem selbst getestet habe, habe ich mich für Fuji entschieden. Leicht, gute Bildqualität, große Objektivrange und halbwegs bezahlbar.

Gekauft habe ich sie vor über zwei Wochen, aber erst vor einer habe ich sie ausgepackt. Großprojekt auf Arbeit, volle Motivation dort und abends einfach nur erledigt. Das war schon fies, aus fototechnischer Sicht! Aber Arbeit geht vor.

Meine ersten Eindrücke: Ich muss mich noch dran gewöhnen. An den Sucher natürlich. Die Knöpfe. Aber auch daran, wie diese Kamera tickt. Ich habe, wie fast immer, in der Zeitautomatik fotografiert. Und hatte es erstaunlich häufig, dass ein Foto zu dunkel wurde. Woran lag das? Ich hab eine Situation gesehen und abgedrückt, ohne die Werte zu prüfen. Weil ich wusste, dass meine alte Kamera diese Situation genauso eingeschätzt hätte, wie ich sie haben will. Die neue tickt aber anders.

In den nächsten Wochen werde ich wieder mehr fotografieren. Die Kamera auf Herz und Nieren testen. Und dann entscheiden, ob ich mit ihr klarkomme oder doch die deutlich schwerere D750 von Nikon kaufe. Schaun wir mal – ein neues Abenteuer :)

Hier einige erste Bilder, aus meinen Testversuchen und mit meiner eigenen.

PS: Die Stressphase ist rum! Jetzt kommen wieder mehr Blogbeiträge, versprochen!

150809-0190

150725-0416

150725-0319150810-0212

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare

    1. Das 16-55 2.8 und das 90mm. Als Ausgleich meines bisherigen Immerdrauf-Objektivs 24-70 2.4 (das ich schweren Herzens verkaufen werde, wenn ich mich final für die Fuji entscheide).

  1. Wie spannend!
    Seit vielen Jahren mit 5D M2 unterwegs.
    Vor 2 Jahren aus Neugierde die fuji X100S gekauft und war/bin begeistert. Gewicht – einfache Bedienung (wobei die DSLR auch fix zu bedienen ist) – Fotografieren irgendwie neu/wieder entdeckt. Die immer dabei Kamera.
    Im Moment hält es sich allerdings die Waage (war vor einem Jahr nah daran das komplette Canon Equipment zu verkaufen). Vollformat – Lichtstarke Festbrennweite – schneller AV. Hat schon was.
    Bin gespannt wie du dich entscheidest.
    Beide Systeme haben ihre Vorteile, werde deshalb auch beide behalten. Allerdings im DSLR Segment keinen Euro mehr investieren.

  2. die testbilder sind ja schon ganz vielversprechend. diese fuji teile reizen mich ja auch. aber für mich kommt jetzt erstmal die nikon d7200. ich bewege mich ja nicht im vollformatsbereich :)

  3. Ich kann das 23mm 1.4 für die XT-1 nur wärmstens empfehlen.
    Die Kombi hatte ich letztens in Hamburg dabei: einfach genial.

    Ah ja, ich hab es auch getan: mir eine Fuji XT-1 gekauft :)
    Eine sehr gute Entscheidung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.