Warum ich Lightroom 6 nicht kaufe.

Seit vier Tagen ist Lightroom 6 (bzw. CC) auf meinem Rechner und ich habe mehr Stunden davor verbracht, als meinem Biorhythmus guttun ;) Hier meine persönliche Pro-und-Contra-Liste für diese Version – und warum ich sie letzten Endes nicht kaufen werde.

Geschwindigkeit bei der Entwicklung: +/- 0
Ich hatte gehofft, dass die Vorschauen meiner Presets instant laden statt mit ca. 0,5 sec Verzögerung. Ist aber nicht. Weder bei dazugeschalteter noch ausgeschalteter Grafikkarte

Geschwindigkeit beim Blättern: +
Wenn ich vom Grid aus mit Doppelklick oder per F-Shortcut in ein Bild gehe und dann blätter, ist das nächste (beim vorherigen Rendern der Previews) sofort da. Kein Ladebalken, der unten einige Sekunden routiert und das fixe Vergleichen zweier Bilder unmöglich macht. Super!

Gesichtserkennung: +
Auch wenn ich den Workflow der Gewichtserkennung noch lange nicht ideal finde, insgesamt funktioniert sie. Nach 46,5 Stunden hatte LR meine Datenbank mit 62.000 Fotos durchsucht und nach erstem Beibringen meiner Verwandschaft auch halbwegs richtige Zuordnungs-Vorschläge hinbekommen. Zwar muss man immer noch manuell eingreifen, aber ich schaffe das Taggen der Fotos von einem Jahr innerhalb einer Stunde. Das ist schon super.

Die getaggten Personen werden als eigene Tag-Kategorie geführt und auf Fotos sieht man, wer wer ist. Das ist super, aber nicht lebenswichtig.

Panorama und HDR: +/- 0
Nutz ich fast nie, hab ich nicht getestet

Fazit

Würde ich LR 6 zum Studentenpreis bekommen, würd ich es mir vielleicht holen. Vor allem, weil es die vielleicht letzte Nicht-Cloud-Version ist. Aber zum vollen Preis? Sorry, dafür sind die Pluspunkte zu gering. Dann blätter ich halt für die erste Fotoauswahl weiter mit FastStone Image Viewer, der zeigt die RAWs auch instant an. Ohne vorheriges Rendern der Vorschauen. Und Menschen zu verschlagworten ist zwar schön, aber wenn ich mich einfach jeden Monat einmal hinsetze, geht das auch in vertretbarem Aufwand.

PS: Hier die schönsten Gesichtserkennungs-Fehlinterpretationen meines Tests:

lr62

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Schön, mal keinen Jubel-Beitrag zu LR6 zu lesen sondern auch mal eine etwas kritischere Meinung. Ich bin selbst noch hin- und her gerissen. Ein paar Neuerungen finde ich schon nett. Die Panofunktion z.B. oder die Möglichkeit beim Verlaufsfiltern Bereiche ausgrenzen zu können. Aber dafür 75 Euro fürs Update zahlen? Außerdem würde ich gerne LR-Mobile auf dem iPad nutzen. Das geht aber nur, wenn ich das CC-Abo mache und das kostet pro Jahr 140 Euro. Das finde ich echt ziemlich teuer, zumal ich Photoshop nicht brauche. Mal sehen, zurzeit komme ich mit LR5 noch gut zurecht. Übrigens bin ich ziemlich enttäuscht, dass das Buchmodul überhaupt nicht verbessert wurde.

    1. Ich hab selbst nicht geschaut, weil ich ja kein Student bin. Aber ich hab gelesen, dass es nur die Cloud-Version überhaupt für Studenten gibt.

  2. Die Panofunktion macht bei mir in Detail Stitching-Fehler. Gesichtserkennung ist ganz nett, aber ich seh das wie Birgit, nicht lebensnotwendig. Vor allem muss man hinterher eh nochmal alle Bilder durchgehen, da viele Personen übersehen werden.
    Nachträgliche Korrektur von Verlaufs- und Radialfilter finde ich super, werde es aber wohl selten brauchen. Und von verbesserter Geschwindigkeit merke ich nicht viel.
    Ich habs nur, weil ich das Abo habe (und Bücher drüber schreibe *gg*)

  3. Also wenn ich nicht das Abo schon hätte und es nicht zufällig gemerkt hätte das er ein Update gemacht hat, dann würde ich sagen das sich nicht viel geändert hat. Es ist zwar auf den ersten Blick viel schneller geworden. Allerdings auch viel ressourcenhungriger. Ich merke wie Lightroom sichtlich an der Performance meines MacBooks zieht, wenn er Bilder importiert, synchronisiert oder exportiert.
    Alles in allem würde ich das Update auch nicht kaufen, solche Spielereien wie Gesichtserkennung & Co. sind es dann doch nicht wert :)

Schreibe einen Kommentar zu Birgit Engelhardt Kommentar Antwort löschen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.