Warum ich (vorerst) nicht bei posterxxl.de bestellen werde.

Vor einem Jahr gab es ja das große Digitalfoto-Testing. Mit mehreren Leuten nehmen wir rund 2 Dutzend Anbieter für Fotoabzüge unter die Lupe.

Einer meiner Jobs ist das Prüfen der AGB aller Anbieter. Im Großen und Ganzen habe ich keine riesigen Fußangeln gefunden. Mit einer Ausnahme: Posterxxl.de! Da gibt es gleich zwei Passagen, die fand ich sehr fragwürdig!

Heute, ein Jahr später, stehen sie noch 1:1 so darin. Und für mich sind die wirklich grenzwertig!

§ 3 Urheberrechte
[…] (4) Die verkauften Produkte als solche dürfen von dem Kunden nur zum privaten Gebrauch unbefristet und weltweit verwendet werden. Untersagt ist insoweit insbesondere der gewerbliche Weitverkauf wie auch jegliche Vervielfältigung, Verbreitung, öffentliche Zugänglichmachung, Änderung und Bearbeitung der Produkte.

So wie ich das verstehe, darf ich keinen meiner Abzüge rahmen und verkaufen. Keinen auch nur in ein Schaufenster stellen, das zu meinem Geschäft gehört. Das wäre eine echt krasse Einschränkung.

Sehr auffällig ist auch dieser Passus

§ 3 Urheberrechte
[…] (2) posterXXL hat von dem jeweiligen Partner ein uneingeschränktes Nutzungsrecht an den Bildern erhalten und ist befugt, die jeweiligen Bilder für die dem Kunden angebotenen Produkte zu verwenden und diese Produkte an den Kunden zu verkaufen, dem Kunden ein Nutzungsrecht hieran einzuräumen und die Produkte zu übereignen, so dass die gelieferten Produkte frei von Rechten Dritter sind.

Ich verstehe das so: Die holen sich die Rechte an meinen Bildern, ohne dass ich das weiß! Das ist der Hammer! Klar, ich muss ihnen Rechte einräumen, damit sie das Bild überhaupt vervielfältigen dürfen. Aber das „uneingeschränkt“ stört mich doch sehr!

Ich habe sogar dort angerufen und eine Mitarbeiterin damit konfrontiert. Sie war überrascht, versprach es zu klären und nach der Photokina innerhalb einer Woche anzurufen. Die Photokina ist etwas länger her jetzt…

Also ich lass die Finger davon!

Dieser Beitrag hat 16 Kommentare

  1. Sam

    So wie das klingt gelten diese Bedingungen dafür, wenn man vorgefertigte Motive von deren Webseite verwendet und drucken lässt.
    Denn da macht es ja Sinn, dass man deren Motive nicht kommerziell weiterverkaufen darf und dass sie sicherstellen, dass diese frei von Rechten Dritter sind.

    Die AGB müssten wohl zwischen vorgegebenen und selber hochgeladenen Motiven unterscheiden lernen..

    Nebenher voll doof, dass zum einen Dein Captcha so tief sitzt (unter dem „ab damit“-Button), dass ich ihn beim Schreiben des Kommentars nicht sehe und dann der Inhalt des Kommentars verloren geht, wenn man vergisst den auszufüllen :(

  2. Birgit

    Wenn du den Katalog von PosterXXL ansiehst, dann bieten sie auch einen Pool von Bildern an, aus denen der Kunde für Poster etc. wählen kann, wenn er selbst KEINE eigenen hochladen will. Ich denke, was du hier beschreibst, bezieht sich genau auf den Bilderpool.

    Das hat dann gar nichts damit zu tun, wenn du deine eigenen Bilder dort für deine eigene Bestellung – und nur diese – hochlädst.

  3. bee

    Mir ist schon klar, dass die vermutlich nicht auf Bilderfang sind. Aber von über 20 Anbietern haben nur die den Passus drin.

    Damals, als Pinterest etwas grob ähnliches in den AGB hatte, ging ein Aufschrei durch die Blogosphäre. Nicht, weil die Böses taten. Sondern nur, weil sie sich die Hintertür offenhielten.

    @Birgit: Es kann sein, dass es so gedacht war. Aber es lässt sich auch anders lesen. Tut mir leid, ich will denen nichts unterstellen. Aber es lässt mich schon skeptisch werden.

  4. Paul Czickus

    Also, was es da für Klauseln gibt in den AGBS. Ist ja schon unglaublich. Ich würde mich unter diesen Voraussetzungen gegen den hier genannten Anbieter entscheiden, wenn es um Poster geht. :)

  5. Isabelle

    Hallo Birgit und alle Leser von brigiteengelhardt.de!

    Vorab kurz zu meiner Person: Mein Name ist Isabelle und ich betreue im Kundenservice den Bereich Social Media bei posterXXL.

    Vielen Dank für Eure Beiträge und Kommentare zu unseren AGBs.

    Gerne möchte ich auf Eure Anmerkungen eingehen und ein paar Dinge klarstellen.

    Zu Punkt 1: Wir brauchen das Nutzungsrecht für Euer Bild, um es überhaupt drucken zu dürfen. Selbstverständlich werden Eure Bilder nicht weiter verbreitet oder anderweitig genutzt!
    Zu Punkt 2: Die Bilder aus unserer Motivdatenbank dürfen nicht gewerblich weiter verkauft werden. Die Motivpauschale von rund 10 Euro beinhaltet nur den einmaligen Druck für Euch, zum privaten Gebrauch.

    Solltest Du oder Ihr, liebe Leser, noch weitere Fragen oder Anmerkungen haben, scheut Euch nicht uns über care@posterxxl.com zu kontaktieren!
    Wir freuen uns auf einen lebendigen und konstruktiven Austausch mit Euch und helfen Euch natürlich gerne weiter.

    Dankeschön!

    Viele Grüße aus München,
    Isabelle
    Social Media Team
    posterXXL AG

  6. bee

    Hallo Isabelle,

    vielen Dank für deine Antwort und die Klarstellung!
    So macht es für mich alles Sinn.

    Allerdings: Wäre es nicht sinnvoll, die AGB dann eindeutig zu formulieren?

    zu 1) Ihr wart beim Test die einzigen mit so einer Klausel. Wenn ihr sie nicht braucht, dann haut sie doch raus.

    Ich habe leider zu viel erlebt, als dass ich deine Aussage hier als allgemeingültig für das ganze Unternehmen und für alle Zukunft sehe…

    liebe Grüße
    Birgit

  7. Birgit

    „Zu Punkt 1: Wir brauchen das Nutzungsrecht für Euer Bild, um es überhaupt drucken “

    Nutzungsrecht zum DRUCKEN?
    Der Dienstleister braucht ein Nutzungsrecht, damit er mir mein Produkt anfertigt, ausliefert?
    Alles sehr seltsam …

    1. Sam

      Das man ein Nutzungsrecht braucht, um das Bild zu drucken, finde ich auch höchst seltsam – davon hab ich noch nie gehört.

      Aber vielleicht drucken sie ja öffentlich, wo andere Leute zugucken können und brauchen daher ein Nutzungsrecht???

  8. Miller

    Hi zusammen,
    ich will nicht plump klingen, auch ich habe mir diese AGB durchgelesen .. aber seien wir mal alle ehrlich.. als Fotograf hat man das URHEBERRECHT.. das ist NICHT ÜBERTRAGBAR! Jedenfalls nicht als ganzes.. und sollte ich jemals sehen das eins meiner Bilder von PosterXXL ohne mein Wissen genutzt wird.. was heutzutage recht einfach nachvollziehbar ist im Zeitalter der Suchmaschinen… wird es Klagen hageln.. und zwar nicht zu geringfügig. Selbstverständlich habe ich dort auch schon bestellt und werde es weiterhin tun, da ich mit der Qualität und der Geschwindigkeit zufrieden bin. Nichts desto muss ich gestehen das es einen faden Nachgeschmack mitbringt was in der AGB steht.

    cheers :coffee:

    1. bee

      @Miller: Klar, das Urheberrecht ist nicht übertragbar, da sind wir uns einig. Aber die Nutzungsrechte sehr wohl. Und leider macht man genau das bei der Bestellung… ob eine spätere Klage da was gegen machen kann, kann ich nicht einschätzen. – Ich glaub auch gar nicht, dass PosterXXL das macht. Aber allein der Passus ist einfach nicht ok.

  9. Martin

    Hallo Birgit,

    es ist doch immer wieder sehr interessant auf Deinem Blog vorbeizusehen.
    Angeregt durch diesen Artilkel, habe ich gerade mal die AGB’s von Saal Digital durchgesehen, bei denen ich ein Fotobuch testen dürfen.
    Dort gibt es bzgl. dem Nutzungsrecht überhaupt keine Angaben, und bei Poster XXL muss man so etwas akzeptieren. Ich finde schon, trotz des Posts des Social Media Teams, dass sich Poster XXL mit diesem Passus eine Hintertür offenhält, gegen den man im Streitfall nicht ankommt.

    Ich finde das ungeheuerlich, und werde -wenn es recht ist – auf Diesen Artikel auf meinem Blog kurz eingehen.
    Solche „seltsamen“ Praktiken muss man einfach weitergeben.

    Grüße,

    Martin

    1. Birgit

      Find ich super :)

  10. Pingback: AGB's bei PosterXXL | Alltägliches und Besonderes

  11. Miriam

    Gibt ja auch noch andere Anbieter ausser PosterXXL…

  12. jfr

    Hallo zusammen! Erstmal vielen Dank für diesen Thread, ich habe ebenso versucht mich zu informieren, bevor ich bei posterxxl bestelle. Ich lese diesen Paragraphen 3 so, dass unter Artikel 1 Satz 2 („Urheber ist vielmehr jeweils ein Partner von posterXXL oder der seine eigenen Bilder übersendende Kunde oder ein anderer Dritter.“) zwischen drei verschiedenen Vertragspartnern unterschieden wird. Und zwar mit dem Wort „oder“, womit es klar abgegrenzt die Partner gibt, die Bilder für die Verwendung von anderen zur Verfügung stellen, und eben die Kunden, die ihre Bilder nur hoch laden, um sie drucken zu lassen. Alle weiteren Artikel beziehen sich lediglich auf die Partner, die klar angeben, dass ihre Bilder von posterxxl verwendet und zur Verfügung gestellt werden dürfen.

  13. Pingback: Fragwürdige AGB’s bei PosterXXL › AGB, PosterXXl › Dies & Das › Alltägliches und Besonderes

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *