Wie verschlagwortet ihr eure Bilder?

Ich sitz grad mit einer Freundin auf dem Sofa und wir diskutieren über den idealen Aufbau von Lightroom-Schlagworten.

Sie fängt grad neu mit dem Thema an, ich hab vor einem Jahr meine extrem chaotische Datenbank komplett gelöscht und verschlagworte grad so alle 2 Wochen mal nen Stündchen. Auch wenn ich einige Fehler mit der Datenbank vernichtet hab und nie wieder mache, bleibt immer noch viel Fehlerpotenzial.

Und da hab ich mir gedacht, ich frag mal in die Runde. Wie macht ihr’s?

Dieser Beitrag hat 7 Kommentare

  1. Werner

    Danke für diesen Artikel. Der hat mir selbst jetzt jede Menge Hilfe geboten. Ich selbst bin beim “Verschlagworten” (übrigens: was für ein Verb!) eher chaotisch. – Und das wird dann echt zum Problem.

  2. claus

    Nicht dass ich nicht gerne eine perfekte Verschlagwortung hätte, aber bilanztechnisch betrachtet verbringe ich noch nicht so viel Zeit mit Suche wie mich eine Verschlagwortung kosten würde, von daher gehöre ich auch zu denen die quasi garnicht verschlagworten.

    Die Umschaltung zwischen Ordnern und “allem” bei Lightroom erlaubt ja das schnelle navigieren über alle Zeiten, und wenn ich ein Bild suche hab’ ich meist schon sachdienliche Hinweise (lange belichtet, mit jener Kamera, etwa damals) mit denen ich zur Not noch filtern kann.

    Fazit: Was gewinnt man damit denn so als Amateur mit ordentlicher Schlagwortdisziplin? Ein Profi muss bei Anruf einen Klienten abrufen können. In einer Multi-Nutzer-Umgebung muss man anderer Bilder durchsuchen können. Aber als Einzelner?

    Was motiviert Euch Schlagwortnutzer zu diesem Zeiteinsatz? Wie oft braucht man sowas und wozu?

  3. Patrizia

    Bisher überhaupt nicht, weshalb ich die Kommentare hier besonders interessant finde. Irgendwann muss ich auch noch mal ein vernünftiges System entwickeln und umsetzen.

  4. Mein Tegernsee

    Ich gehe bisher auch wie “sushisu” vor. Habe mir aber vorgenommen, spätestens mit dem Kauf eines neues externen Speichers ein ähnliches Verschlagwortungs-System wie von Axel beschrieben aufzubauen.

    … zumindest der Wille ist da ;)

  5. 360grad produktansichten

    ich liebe lightroom. das mal vorweg. ich nutze lightroom jeden tag. im büro, im studio und on location. das gute stück hat nur ein problem und das ist die nicht vorhandene datenbank. lightroom schreibt ALLE informationen zu allen bildern NICHT in eine dynamische datenbank, sondern in ein TEXTFILE- warum? DAS ist der problemfaktor an dem sonst besten programm der welt (nach photoshop:-). deswegen wird es immer langsamer je mehr text drinsteht. deswegen nutze ich inzwischen das programm fotostation zum verschlagworten – ist zwar irgendwie blöd 2 ähnliche programme zu nutzen, aber die fotostation ist einfach genau für so etwas gemacht und damit pfeilschnell und noch genauer (mit makros und so) zu nutzen – dafür ist die bildkorrektur nur sosolala – aber dafür habe ich ja lightroom! :)

  6. Klaus

    Ich habe das bislang auch nicht gemacht. Aber das hört sich auf jeden Fall sehr sinnvoll an.

  7. Helmut

    Hallo….,
    ich arbeite auch seit einigen Jahren in der Produktfotografie und da ist Lightroom einfach unerlässlich.
    Lightroom übernimmt bei mir gleich mehrere Aufgaben. An erster Stelle steht mal das Archivieren der Bilder.
    Sowohl die, auf externen Festplatten, wie auch die, die grad frisch bei einem Shooting entstehen. Da ich die Bildkontrolle an einem 27″ Dell Monitor vornehme, der regelmäßig kalibriert wird, ist Lightroom auch hier sehr praktisch, da es mir die Bilder direkt nach dem Auslösen auf den zweiten Monitor anzeigt.
    Meine Archive werden nach Gegenstand / Gebrauchsbereich plus Datum beschlagwortet.
    Beispiel: “Haushalt/Besteck/Solingen_09.2014″. So finde ich alles schnell wieder.

    Wünsche auch weiterhin viel Erfolg und gutes Licht.
    Beste Grüße: Helmut ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

                                           

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>