Verloren im Bürokratie-Dschungel!

Ok, ganz so schlimm ist es nicht (was tut man nicht alles, um Aufmerksamkeit zu erheischen?) Heut mal ein kurzes, persönliches Update zu meinen Selbstständigkeitsambitionen. Das Formular zur Selbstständigkeit hab ich noch nicht abgegeben. Zum Glück! Denn, so wurde mir bei der Agentur für Arbeit mitgeteilt, ich muss ERST dort den Antrag auf Gründungszuschuss stellen, sonst kann ich den nicht mehr beantragen. Und den Antrag wiederum kann ich erst ausfüllen, nachdem mein Recht auf Arbeitslosengeld festgestellt wurde. Da häng ich grad.

So allmählich krieg ich halbwegs nen Überblick über das ganze Zeug…

 

Dieser Beitrag hat 7 Kommentare

  1. oh ja … kommt mir noch sehr bekannt vor … ;-)

    „ …nachdem mein Recht auf Arbeitslosengeld festgestellt wurde …“

    Ich glaube dafür musst du nur gearbeitet haben und gekündigt worden sein … dann müsste es ziemlich zügig gehen …  Später wollten ’se dann noch sowas wie ’nen Businessplan/Rentabilitätsplan, den dein Steuerberater unterschrieben hat, oder sie schicken dich auf ein Gründerseminar …

  2. Na super!
    Wie war das mal? Von wegen Bürokratie-Abbau?
    Wir haben nichts davon gemerkt, ganz im Gegenteil es wird immer schlimmer.
    Daher wundert mich dieses Hickhack in deinem Fall so überhaupt nicht.
    Ist doch der normale Alltags-Wahnsinn…
    Trotzdem wünsche ich dir viel Glück und alles Gute ♥

  3. und ganz wichtig ist, wenn man das Formular, wie von der Agentur vorgeschlagen, von der IHK prüfen lässt, den Haken entfernt, bei dem es heißt, dass die IHK das Formular direkt an die Agentur schickt. Sollte man nämlich einen Fehler gemacht haben und die IHK das ‚Vorhaben ablehnen, hat man auf diese Weise noch einmal die Möglichkeit den Buissnesplan zu überarbeiten und an die IHK zu schicken. Sonst geht das direkt an die Agentur und die lehnt ab und man hat nur einmal die Möglichkeit.

    Zweiter Tip: Man hat bis zu 9 Monaten Zeit den Antrag zu stellen. Dabei zählt der Zeitpunkt zu dem man den Antrag bei der Agentur sich hat ausdrucken lassen, da steht oben dann ein Datum drauf und nur das zählt.

    Es gibt tatsächlich im Internet auch die Möglichkeit sich Buisnespläne zu kaufen. (Ebay machts möglich)

    Manchmal bietet die Agentur auch ein Seminar für Selbständige an. Mal nachfragen, dort erklären sie einem nämlich die Fallstricke in den Formularen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.