Buchrezension: “Beruf Fotograf”

Irgendwann überlegt sich fast jeder ambitionierte Hobbyfotograf, ob er mit Fotografie Geld verdienen möchte. Doch wie starten?

Ich bin ja momentan auch an diesem Punkt und hatte viele offene Fragen. Fast alle hat mir das Buch “Beruf Fotograf” beantwortet. Ich kann es absolut empfehlen und lege es jedem, der in diese Branche einsteigen möchte, sehr ans Herz.

Alle Themen abgedeckt

Besonders überzeugt hat mich, dass Jens Brüggemann nicht nur die Standardthemen (Studio, Datensicherung …) abdeckt, sondern auch auf rechtliche Themen eingeht: Welche Behördengänge stehen an, wie schreibe ich eine verbindliche Rechnung, was ist mit Urheberrecht oder Verträgen? Die Themen, die man nicht mal eben googlen kann, weil sie zu wichtig sind, als einem Unbekannten zu vertrauen, dass er es schon richtig darstellt.

Bin ich für den Beruf Fotograf geeignet?

Mit dieser Frage beginnt das Buch – was ich sehr gut finde. Es wird ein ehrliches Bild der Ansprüche an die eigene Person gezeichnet. Auch auf den richtigen Zeitpunkt, auf die monetäre Ebene zu wechseln, geht Jens ein. Auch die verschiedenen Wege in die Berufsfotografie – Ausbildung, Studium, Quereinstieg… – werden aufgezeigt mit ihren Vor- und Nachteilen.

Stil und Aufbereitung

Das Buch ist sehr gut gemacht. Die Sprache ist klar, der Inhalt übersichtlich gegliedert und alle meiner Meinung nach wichtigen Themen sind aufgegriffen. Es liest sich sehr gut. Da das Buch von 2011 ist, dürften die Daten auch alle aktuell sein.

Als Bonus gibts im Anhang noch Erfahrungsberichte verschiedener Fotografen-Typen, u.a. vom Digital Artist Calvin Hollywood.

Verbesserungspotenzial

…gibt es kaum. Ich hab die Lupe rausgekramt und zwei kleinste Kritikpunkte gefunden: Zum einen könnte neben “Website” noch die Themen “Vorteile eines Blogs” und “Macht Social Media Sinn?” behandelt werden. Und zum anderen bleibt eine kleinste Detailfrage offen (Ich muss mich beim FA anmelden, um eine Steuernr. zu bekommen – heißt das im Umkehrschluss, dass ich, wenn ich eine habe, mich nicht anmelden muss?). Da werd ich Jens einfach mal zu anmailen und die Antwort in die Kommentare schreiben.

Fazit

***** – 5 Sterne!
Lesepflicht für alle, die mit Fotografie Geld machen wollen!

Hinweis

Dieses Buch habe ich von Blogg dein Buch (bdb) zur Rezension erhalten. Der Deal ist: Buch gegen ehrliche Rezension. Dieser Beitrag entspricht 100% meiner Überzeugung – wäre das Buch schlecht, hätte ich das auch geschrieben. Wär ja auch schön blöd von mir, meinen guten Ruf für ein Gratis-Buch aufs Spiel zu setzen ;)

“Beruf Fotograf” ist im Verlag mitp erschienen und hier bestellbar.

Auch Lust, bei bdb mitzumachen? So gehts (Minivideo) – wenn du Interesse hast, bitte meld dich bei MIR – ich kann dich werben. Danke!