Rain in May

Schon lange, bevor ich die Anfangsszene in „Fluch der Karibik 3“ gesehen hatte, wollte ich Teetassen im Regen fotografieren. Eigentlich sollte es eine düstere Stimmung werden, aber so gefiel es mir besser. Nicht perfekt, lange nicht, aber ich mags :)

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Ist ein wirklich schönes Motiv und drückt für mich Traurigkeit bzw. Vergangenheit aus. Keine Ahnung warum, aber es ist für mich eine wirklich sehr ausdrucksstarke und emotionale Szene.

  2. Ich empfinde es ähnlich wie Jens, doch würde ich eher von Wehmut als von Traurigkeit sprechen.
    Erklär doch mal, was die Tasse mit „Fluch der Karibik“ zu tun hat. Oder muss ich das wissen?

  3. hi birgit,
    du weißt ja, das ich immer „etwas“ kritisch bin ;) für mich war nicht nachvollziehbar, dass es sich bei dem bild um ein regenfoto handelt. dafür fehlt mir der hinweis darauf, dass es sich draußen abspielt. ich habe gleich gedacht – da hast du tassen in die spühle gestellt und wasser drüber laufen lassen :| das nur mal so als feedback von mir.

    viele liebe grüße
    torsten :)

  4. @aki: Muss man nicht kennen. Ok, sollte, aber nicht muss ;) Da stehen mehrere Teetassen auf einem Tablett, ungenutzt, und es regnet und ist sehr düster. Sehr starkes, trist-trauriges Bild
    @torsten: Tja, die liebe Nachbearbeitung ;) Aber so mag ichs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.