Rückblick

Ein Jahr, ja ein ganzes Jahrzehnt ist vergangen. Zeit, innezuhalten und einmal zu schauen, was war.

Privat war das vergangene Jahrzehnt sehr erlebnisreich. Schule und Studium erfolgreich beendet, Job gefunden, in den Süden gezogen, Freunde verloren und vor allem gewonnen. Mich besser kennengelernt. Ich kann sagen, ich bin heute mehr “ich” als früher. Die Lektionen waren teils hart, aber das Ergebnis war es wert. Und ich habe wunderbare Menschen um mich herum, die mich nehmen, wie ich bin – danke luv Rückblick

Fotografisch genügt ein Rückblick auf das vergangene Jahr, um ein wenig zu schreiben. Die erste Jahreshälfte war ich sehr produktiv. Es ging mit dem Community-Kochbuch weiter, und in New York habe ich Massen an Bildern gemacht und als Diashow aufbereitet. Die habe ich bereits einige Male vorgeführt und es lohnt echt, die Fotos nicht nur auf der Festplatte versauern zu lassen, sondern ihnen einen würdigen Rahmen zu geben!

Dann hatte ich eine Fotokrise. Anfangs habe ich sehr darunter gelitten, dann Wege zurück zur Fotografie gesucht, und als das überwunden war, hatte ich keine Zeit zum Fotografieren. Ich weiß, “keine Zeit” ist eine schlechte Ausrede, braucht man für ein Foto theoretisch wenige Sekunden. Also sagen wir “keinen Kopf”. Es ist viel passiert, das mich einfach davon abgehalten hat. Einzig mein Selbstporträt-Projekt habe ich gestartet und bisher eisern durchgezogen, worauf ich stolz bin.

Technisch gab es bei mir eine große Neuerung: Ich arbeite seit einem halben Jahr mit Lightroom. Vorbei die Tage, in denen ich zwischen dem Windows Explorer, IrfanView und Photoshop hin- und herwechselte. Ein Programm, und ich bin nach wie vor sehr sehr glücklich damit!

Was kommt… Ja, wer weiß das schon zu sagen? Momentan beschäftige ich mich damit, meiner eigenen Fotografie etwas Sinn zu geben. Dazu werde ich euch die Tage noch ein Buch vorstellen, das ich in einem Rutsch durchgelesen habe.Wohin die Reise geht? Ich weiß es nicht. Sonst wäre es vielleicht weniger geprägt von Frust und Zweifeln, aber auch sehr viel weniger spannend. That’s life icon wink Rückblick

Zuletzt möchte ich aus allen Fotos, die ich gemacht habe, mein Bild 2010 küren*: Schneeschnauze

DSC 0073 Rückblick

*Damit mache ich direkt bei der Blogparade von Martin Wolf mit, der alle Fotografen aufruft, ihr bestes Bild zu zeigen. Hab mich schon durch die Fotos der andren geklickt, sehr interessant!

0

Hallo, ich bin Birgit - Designstudentin, Amateurfotografin und ein Fan von Tee, Büchern und guten Designs. Wenn ich fotografiere, versuche ich, das Glück einzufangen. Meins oder das der anderen. Denn ich habe gemerkt, dass mich das glücklich macht.