70 Tage Selbstportraits I

Auch wenn ich ansonsten fotografisch absolut faul war die letzte Zeit, meine Selbstportraits habe ich gemacht. Jeden Tag. Ok, einmal hab ichs vergessen. Und einmal so spät dran gedacht, dass ich schon im Bett lag und mich im Dunkeln fotografiert habe, weil ich keinen Bock auf nen Verpennt-Foto hatte 😉

Es ist gar nicht ohne, eine halbwegs ordentliche Qualität zu halten. Grad wenn man krank oder fertig von der Arbeit ist, ist es schwer, sich zu motivieren. Trotzdem bin ich mit einigen Bildern ganz gut zufrieden – die möchte ich euch hier zeigen.

Der Klassiker im Spiegel

Hier wollte ich ein Fast-Schwarz-weiß-Bild machen. Hat gut geklappt – die einzige Nachbearbeitung ist das Einbauen der Textur in den Hintergrund.

Eingesperrt? Eigentlich nur eine Glastür und eine spontane Idee.

Dieser Beitrag hat 10 Kommentare

  1. Paleica

    ich finde das so toll! die idee und deine umsetzungen sind einfach wunderbar. das erste ist immer der klassiker, aber das letzte finde ich wirklich genial! SEHR schön gemacht!

  2. Markus L.

    schoen schoen 😉 hast du jetzt schon “alle” ? oder sind das ein paar weitere ?

    lg

  3. Scorp

    Was hast du denn für einen schwarzen Strich unter dem Auge? Bist du unter die Emos gegangen? *stichel* 😉

  4. Manu

    Hihi – den Klassiker hab ich natürlich auch :-)
    Aber ich finde dein Projekt einfach genial – ich könnte das echt nicht – meine Tage verlangen mir im moment so viel ab – keine Chance auf ein Selbstportrait !!!
    Das letzte ist genial – da kann man ja mal wieder so viel reininterpretieren :up:

  5. fr. moehre

    Ich mag das erste und das letzte sehr.
    Am ersten mag ich das es so weich wirkt. Das ist mal ein gutes Bild im Spiegel.

  6. Momentaufnahmenbloggerin

    Ich bin beeindruckt: 70 Tage hast Du das schon durchgehalten. Einfach toll! Ich wünsch’ Dir ganz viel Energie, um dein Projekt bis zum Ende durchzuziehen.
    Ist aber bestimmt schon ein tolles Gefühl es 70 Tage geschafft zu haben, nicht?
    Hast Du vor alle Deine Fotos noch zu zeigen oder siehst Du das Projekt hauptsächlich als Möglichkeit an Dich zu verbessern?
    Mir gefällt Foto 2 am Besten! :up:

  7. bee

    Ja, ich bin schon stolz, solange durchgehalten zu haben :zufrieden:

    Ich werde nicht alle Fotos zeigen, dafür sind zu viele zu gewöhnlich. Aber die besten werd ich immer wieder rauskramen und euch vorstellen. Insofern seh ich das Projekt vor allem als meinen persönlichen täglichen Ar…tritt – und ihr dürft euch über die besten Ergebnisse freuen :)

    Bin schon gespannt, die Tage zeig ich noch ein paar – was ihr dazu sagt.

  8. Der Point.

    Das erste und das letzte Bild – die beiden gefallen mir gut! (Idee, Fokus, Bildaufbau, Farben, einfach alles)

    Das mittlere sagt mir nciht so ganz zu finde du bist etwas zu hell geraten.

    Der Point.

  9. Pingback: Fotoprojekte 2011 « moments, captured forever

  10. Pingback: Selbstportraits (mal wieder) | birgitengelhardt.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>