Diaporama: Bilder anders präsentieren

Gestern Abend und heute war ich auf einer Diaporama-Fortbildung meiner Thurnauer Fotogruppe. Gleich vorweg: Das Thema ist genial – darum tu ich euch auch mal etwas mehr Text an ;)

Die Grundidee ist, Einzelfotos und evtl. auch kurze Filmsequenzen mit Musik und Geräuschen zu einem großen Ganzen zu verschmelzen. Zusammen mit einer erzählten Geschichte, einem roten Faden, wiederkehrenden Elementen und/oder einem Spannungsbogen werden die Bilder dann auch für Außenstehende interessant.

Wikipedia meint:

Das Diaporama erfordert (…) in besonderem Maße das intensive Hinsehen und Zuhören. Dem Zuschauer kann die Darbietung mehr vermitteln, als tatsächlich auf der Leinwand zu sehen ist.

Mich hat diese Technik fasziniert. Es muss eine wahnsinnige Arbeit sein, eine wirklich gute Diaporama-Show zu erstellen, aber das Ergebnis ist einfach wow! Einige Arbeiten haben mich voll umgehauen!

Ein herzliches Dankeschön an unseren Referenten Achim Maier, für dessen Website mit vielen Infos + einem Online-Shop ich hier gerne Werbung mache!

PS: Hab grad 15 min gesucht, aber so richtig tolle Beispiele hab ich nicht gefunden :(

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.