rauh

Es wird Zeit, dass ich mal wieder am Photo Friday teilnehme. Das dieswöchige Thema ist „rough“ – „rauh“. Perfekt zu diesem Thema passt ein Bild von einer Wanderung, die ich vor einigen Monaten unternommen habe. Wir waren auf dem „rauhen Kulm„, einem sehr interessanten Berg in der weiteren Umgebung. Wikipedia beschreibt ihn sehr schön:

Er ist ein Vulkan, der nie zum Ausbruch kam. Das Magma erstarrte, bevor es die Erdoberfläche erreichte. Nachdem die umgebenden Gesteinsschichten wegerodiert waren, zerbrachen die freigelegten Basaltsäulen, was zu einem Trümmerfeld rund um den Gipfel führte.

Eben dieses Trümmerfeld hat mich fasziniert.

A few months ago I visited a small mountain / huge hill called „Rauher Kulm“ – „rauh“ means „rough“. It’s a vulcano which never exploded. The magma „froze“ before reaching the surface, and as time took away the earth covering this frozen magma it now is visible – and indead rough.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. aki

    Das Foto passt doppelt gut zu dem Thema „Rauh“. Die Steine wirken wirklich uralt und man sieht, dass sie eine rauhe Zeit hinter sich haben. Dass sie auch noch „Rauhe Kulm“ heißen, ist in diesem Zusammenhang besonders pfiffig. Mir gefällt an dem Foto die Perspetive und das Grün der Natur, das die Ansicht trotz allem freundlich und dem Auge wohlgefällig macht.

  2. Pingback: Auf dem Reiterhof 1 | www.birgitengelhardt.de

  3. Pingback: Auf dem Reiterhof 1 | birgitengelhardt.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>