Baumtour I

Letzten Samstag war ich auf der „Baumtour I“. Ein Bekannter – ein alteingesessener Franke – kennt einige sehr schöne Bäume in der näheren und weiteren Umgebung. Samstag nun hat er mich abgeholt, um mir die ersten beiden zu zeigen. Insgesamt waren wir (Brotzeit eingerechnet) 4 Stunden unterwegs. Und es war toll, lieben Dank!

Wir hatten uns einen regnerischen Samstag ausgesucht, so dass das Licht mies war und an ein Stativ nicht zu denken. Darum sind nicht viele Fotos überhaupt vorzeigbar. Die Bäume sind es jedoch umso mehr.

Baum 1

Der erste Baum war ein sehr kleiner, sehr verschrumpelter.

Es war echt faszinierend. Als hätte ein kleines Götterkind Langeweile gehabt.

Baum 2

Dieser Baum war das genaue Gegenteil: Riesengroß und deutlich „ordentlicher“. Er wird „Russenlinde“ genannt – fragt bitte nicht, warum.

Meine Schuhe waren vielleicht dreckig hinterher… Ok, meine Hose auch, bis zum Knie. Aber das war’s wert! Vielleicht nicht wegen der Fotos, aber ansonsten!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Ich finde die Fotos nicht ideal – war halt doofes Wetter, zumal ich immer um das Leben meiner Kamera gebangt habe.

    „Ansonsten“ heißt: Tolle Bäume, viel Spaß an einem verregneten Samstag Vormittag und ein gutes Schnitzel (mit Käse und Tomaten überbacken). Aber die Bäume stehen schon ganz oben auf dieser Liste :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.